Was ist Osteopathie

Andrew Taylor Still, der Begründer der Osteopathie, sagt:

„ Jedes Symptom hat seine Ursache, und jede Ursache hat ihren Ort.“

Es ist die Aufgabe des Osteopathen, diesen Ort zu finden. Dazu bedient er sich der Anamnese und der genauen Untersuchung des Patienten mit den Händen.

Untersucht wird das muskulo-skelettale System (Gelenke, Muskeln, Bänder etc.), das viszerale System (Organe) und das cranio-sacrale System (Schädelknochen, Membranen, Liquor etc.) auf ihre Mobilität (Beweglichkeit) und Motilität (Eigenbewegung).

Stellt der Osteopath in einem dieser Systeme eine Fixierung fest, wird diese behandelt. Dabei ist es möglich, dass der Behandlungsort weit entfernt vom Ort der Symptome des Patienten ist, da im Körper durch ein fasziales System alles miteinander verbunden ist.

Die Behandlung zielt darauf ab, die Selbstheilungskräfte des Patienten zu stärken, d.h. der Patient heilt sich selbst, der Osteopath hilft nur

Ausführliche Broschüre zum anschauen und ausdrucken:
Osteo.pdf
PDF-Dokument [299.2 KB]

Osteopathische Behandlung: € 80.-

Eine Liste aller gesetzlichen Krankenkassen, die anteilig Osteopathie erstatten, finden Sie hier

Global Diagnostics: Messung inkl. Auswertung/Besprechung € 90.-

 

Bezahlung auch mit EC-Karte und Geheimzahl möglich


Anrufen

E-Mail

Anfahrt